Powhatan Fiber Festival

Jeden Fruehling organisiert eine Bekannte von mir das Powhatan Fiber Festival. Letztes Jahr war das Wetter sowas von uebel, kalt und verregnet; und ich hatte auch noch eine Stirnhoehlenentzuendung – aber zum Festival musste ich trotzdem. (Unterwegs musste ich sogar zweimal auf der Landstrasse rechts ranfahren, um mir die Nase zu putzen.)

Dieses Jahr war das Wetter etwas besser – zumindest hat es mal ein paar Stunden nicht geregnet und es hatte locker 13,3 C. 🙂 Schon am Eingang stiess ich auf 2 Strickfreundinnen und liess mir ein schwarzes Schaf auf die Hand stempeln. (War das ein Hinweis?) Dann ging es weiter zu einer Seidenraupendemonstration und der ueberraschenden Feststellung, dass ich auch diese Dame und deren Tochter von einer Mechanicsville-Strickgruppe kenne. Nach kurzen Geplauder ging’s weiter zum Souvenirstand, wo gleich die naechste Strickfreundin hinterm Thresen stand … gefolgt von einem zufaelligen Zusammenstoss mit Jenny, aus der Starbucksstrickgruppe und einem Fastzusammenstoss mit Tera, die ich auch von irgendeinem Stricktreff kenne.

Danach setzte ich mal lieber die Scheuklappen auf … schon allein wegen der Kinder, die sich bei dem ganzen Gequatsche die Beine in den Bauch stehen mussten.

Das Fiberfestival beschaeftigt sich so ziemlich mit allem, was mit Wolle im weitestem Sinne zu tun hat. Es gibt Schafe, Alpakas, Mohairziegen und Angorahasen zu bewundern und natuerlich auch Demonstrationen, wie dieselbigen geschoren werden. Das nackte Getier steht dann hinterher peinlich beruehrt in der Ecke und schaemt sich … so sieht es jedenfalls aus. Desweiteren gibt es auch Vorfuehrungen ueber jegliche Art von Faserverarbeitung: spinnen, weben, stricken, haekeln, filzen etc. etc.

Und daaaaaaann gibt es natuerlich auch noch Wolle zu kaufen. OHJE! Am besten man laesst die Kreditkarte zu Hause und nimmt sich nur Bares mit, was man auch ausgeben will. Natuerlich gibt es auch das ein oder andere Wollgeschaft mit einem Stand dort aber viele Staende faerben die Wolle von Hand und was man dort findet, ist manchmal wirlich einzigartig. Diese sogenannten Indie Dyer sind schon echt toll. Am allerbesten finde ich die Garne von ‚Shirsty Cat Designs‘, http://www.shirstycat.com/. Ich hatte schon letztes Jahr 4 Straenge von ihr gekauft und war damit super zufrieden. So ein weiches und flauschiges Socken- und Tuechergarn hab ich noch nirgendwo gefunden. Und die Farben sind echt ein Traum.

Und dann bin ich noch mal bei Periwinkle Sheep schwach geworden.http://www.periwinklesheep.com/ … die Farben der Garne haben mich einfach ueberzeugt und natuerlich diese flauschig, weiche Textur. Jetzt bin ich natuerlich am ueberlegen, was ich daraus stricke. Leider hab ich ja keine Muster zur Hand … also hoechstens 7 oder 8 Leitz-Ordner voll. *huestel*

Every Spring a friend of mine organizes the Powhatan Fiber Festival. Last year the weather was so miserable, wet and cold; I had a nice suppurative frontal sinusitis – but I had to go to the festival. (On the way there I had to pull over twice to blow my nose.)

 This year the weather was a bit better – at least it stopped raining for a couple of hours and it had at least 55.9 degrees. Already at the front gate I bumped into 2 of my knitting friends and had my hand stamped with a black sheep. (Was that a hint?) Then I went on to the silk worm demonstration and to my surprise recognized the lady and her daughter as a part of my Mechanicsville knitting group. After some chit chat I moved on to the souvenir booth where I found my friend Diane behind the table … followed by a almost-collision with my friend Jenny from my Starbucks knitting club and a run-in with Tera from some other knitting event.

After that I put on my blinders … (just for the sake of my kids who were getting sick of standing around in the cold).

So the Powhatan’s  Festival of Fiber celebrates everything that has to do with fibers. They have sheep, alpacas, mohair goats and angora bunnies and of course all sorts of demonstrations of how to get to these fibers and how to manipulate them. So you can see everything from shearing, spinning, weaving, knitting, felting …

And then of course you can BUY things. Oh dear, you better leave your credit card at home and bring only the cash you want to part with. Aside from the occasional yarn store there are a lot of really unique Indie dyers .. and they are my absolute favorite!

Last year I bought 4 skeins of yarn from ‘Shirsty Cat Designs’ http://www.shirstycat.com/. So far this is the best yarn I’ve ever worked with. It is so soft and the colors are unlike every other dyer I think. So I got myself two new skeins of yarn from her.

And then I got weak at the Periwinkle Sheep booth. http://www.periwinklesheep.com/ The colors were so vibrant and vivid and yarn was so super soft … I had to buy!

So now I’m thinking about what to make with my new treasures. Unfortunately I don’t have any patterns at hand … well, only 7 or 8 binders full.

Advertisements

4 Gedanken zu „Powhatan Fiber Festival

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s