Colonial Williamsburg

Am Tag der Wahl haben die Schulen hier ueblicherweise geschlossen. Die Schulgebaeude werden naemlich zu Wahllokalen umfunktioniert und Schueler wuerden da nur stoeren! Am Dienstag also hatten meine Maedels frei und wir hatten Lust auf einen kleinen Ausflug. Williamsburg bot sich da irgendwie an, weil wir dort schon laenger nicht mehr gewesen sind und es nur ca. eine Stunde entfernt liegt.

Auf dem Weg dorthin hielten wir noch kurz an einem neuen Wolleladen an, wo ich fast nichts gekauft hab. 🙂 Das Tolle an dem Laden ist ausserdem, dass man dort Wolle aus der Umgebng/ Virginia kaufen kann.Da musste ich einfach zuschlagen!

Tja und nicht weit vom Wolleladen gab es auch noch „The Christmas Mouse“. Ein Geschaeft, wo man rund ums Jahr Weihnachtskram aller Art kaufen kann. Konnte ich da einfach vobeigehen? Nein, natuerlich nicht. Ich war allerdings schon ganz schoen geschockt, von dem Ueberangebot an Christbaeumen und Weihnachtsbaumaenhaengern. WOW! Was anderes faellt mir dazu nicht ein! Vom ordinaeren Weihnachtsbaum bis hin zu themenbezogenen Baeumen konnte man da alles finden: der Weihnachtsbaum fuer den Mann: mit Werkzeugen, Traktor und Bier: ein Eulenbaum, der perfekte Baum fuer den Schuhliebhaber mit Schuhen und Handtaschen, ein Coca-Cola-Baum, ein Baum mit Suessigkeiten jeder Art etc. etc. etc. Hey, jetzt bin ich im Weihnachtsfieber! Wann stellen wir den Baum auf?

On election day the schools are usually closed here because a lot of the school buildings are used as polling stations. Students of course would only be a distraction and so my daughters and I had a whole day for ourselves. We figured that a road trip would be quite nice since the weather was wonderful. So we headed towards Williamsburg which is about an hour drive from our house.

On the way there we stopped at a new knitting store called ‚yarn matters’… and I bought almost nothing and had a nice chat with the owner . 🙂 They carry a lot of locally sourced yarn which I love.

A few blocks away I spotted a store called ‚The Christmas Mouse“. I wasn’t familiar with it but obviously it sells Christmas stuff year round. We couldn’t help ourselves and walked in and were shocked by the excessive supply of everything Christmas. WOW! They have everything from the ordinary Christmas tree to themed trees of every kind like a ‚man tree‘ with little beer cans, tractors and tools, ‚women trees‘ with shoes and purses,  an owl tree, the coca-cola tree, a tree full of candy shaped ornaments including a m&m-garland etc. etc. Hey, now I’m in the mood for Christmas! Lets set up the tree!

20161108_11281920161108_11323820161108_11450820161108_11462020161108_114741 Nach dem Weihnachtsflash ging es dann doch noch nach Williamsburg. Williamsburg war im 18. Jahrhundert die Hauptstadt von Virgnia. Irgendwann in den 1920ern wurde dann der historische Teil der Stadt wieder instand gesetzt bzw. re-kriiert, um das Leben im kolonialen Williamsburg darzustellen. Neben den altertuemlichen Gebaeuden und Pferdekutschen sind dort auch unzahlige, kostuemierte Angestellte anzutreffen, die das Leben im alten Williamsburg portraetieren. Wenn man durch die Strassen laeuft, wird man wirklich in die alte Kolonie zurueckversetzt .. insbesondere wegen der Museumsangstellten, die sich wie die Siedler ausdruecken und wunderbar das normale Leben der Stadt vermitteln.

After the Christmas flash we finally went on to the historic part of Williamsburg. Williamsburg was the capital of Virginia in the 18th century. Sometime in the 1920s  Colonial Williamsburg’s Historic Area was  restorated and re-created to portray the life in colonial Williamsburg . Costumed employees work and dress as people did in the era, sometimes using colonial grammar and diction. So when you are walking through the town seeing the historic buildings, talking to the ‚inhabitants of the city‘, having the horse-drawn carriages passing you you get a pretty good impression of the flair of 18th century Williamsburg.

20161108_13563220161108_14084620161108_141456

How do you like my new hair?

20161108_14160320161108_14351620161108_14372320161108_14403420161108_14413520161108_14421420161108_15064920161108_150815

Advertisements

13 Gedanken zu „Colonial Williamsburg

    • Dankeschoen!
      Ja, Williamsburg ist echt interessant. Ausserhalb von den USA kennt das wahrscheinlich keiner aber es ist auf jeden FAll mal einen Ausflug wert, wenn man sich fuer das Leben der Siedler im 18. Jhd. interessiert.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s