St. Augustine Lighthouse & Museum, Florida V

Leuchttuerme haben immer sowas  Idyllisches. Allein der Gedanke an Leuchttuerme loest bei mir bestimmte Bilder im Kopf aus: Blauer Himmel, kreischende Moewen, das schaeumende Meer, salziger Wind, ein einsamer Mensch am Strand muschelsuchend – hin und wieder aufs Meer blickend, suchend.

Mit der Realitaet hat das meist nicht viel zu tun … und mit dem St. Augustine Leuchtturm auch nicht. Genau genommen konnte man vom Haus des Leuchtturmwaechters nicht mal das Meer sehen. Aber interessant war es trotzdem, denn heutzutage ist das Haus des Leuchtturmswaechters zu einem Museum umgebaut. Neben einigen Zimmern, die noch original getreu eingerichtet sind, kann man auch Ausgrabungsstuecke  aus Unterwasserexpeditionen sehen. Vor St. Augustine sind naemlich mehrere hundert Schiffe gesunken … was nichts mit der Unfaehigkeit des Leuchtturmswaechters zu tun hat, sondern mit diversen Angriffen von Piraten, der englischen und deutschen Flotte etc.

Am erstaunlichsten fand ich die riesige Linse, die aus 370 von Hand geschliffenen Prismen besteht. Das Teil ist 3,65m hoch und hat einen Durchmesser von 1,82m. Faszinierend! Heutzutage wird die Linse uebrigens von einer 1000 Watt Gluehbirne beleuchtet.

http://www.staugustinelighthouse.org/ourstories/LighthouseStory

Lighthouses always have something idyllic. Thinking of them and I get certain images in my head: blue skies, screeching sea gulls gliding in the wind, the foamy ocean, the salty breeze, a lonely person collecting sea shells at the shore – looking at the sea warily, searching.

Well, that of course doesn’t resemble reality at all … not even at the St. Augustine Lighthouse. Here actually the lighthouse keeper couldn’t even see the ocean from his house! But it was interesting to see that house because nowadays it’s a museum. Besides some original rooms stocked with historic furniture there’s an exhibition with artifacts found during underwater excavations in the area. Believe it or not there are hundreds of sunken ships just  in front of the lighthouse … which doesn’t have to do anything with the incompetence of the lighthouse keeper but with the fact that St. Augustine was attacked  many times by their various enemies like pirates, the English and the German fleet etc. etc.

The most astonishing thing I remember was the lens in the lighthouse though. The St. Augustine lens consists of 370 hand-cut glass prisms arranged in a beehive shape towering twelve feet tall and six feet in diameter. How fascinating! By the way today it is lit by a 1000 watt bulb.

http://www.staugustinelighthouse.org/ourstories/LighthouseStory

20161220_15401420161220_15402320161220_15440220161220_154541

Advertisements

Ein Gedanke zu „St. Augustine Lighthouse & Museum, Florida V

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s