Washington Oaks Gardens State Park, Florida VI

In den 1930er Jahren war es fuer die Mitglieder der high society ein ‚Muss‘ in Florida eine Winterresidenz zu haben. Das subtropische Klima laed geradezu dazu ein, grosszuegige Gaerten, Plantagen und Parks anzulegen. Und noch heute kann man viele dieser Villen und Anwesen besuchen und sich in die gute alte Zeit zuruecktraeumen. 

Von  Owen D. Young und Louise P. Young hatte ich bisher noch nichts gehoert. Aber ganz offensichtlich war Mr. Young seinerzeit sehr einflussreich, war Vorsitzender von General Electrics und RCA und beriet mehrere US-Praesidenten 1929 war er im Time Magazine sogar ‚Man of the Year‘.  Louise ihrerseits hatte sich der Mode verschrieben. Sie baute ein Unternehmen auf den Philippinen auf, welches feine Dessous mit handgearbeiteter Spitze herstellte, welche sie selbst entwarf. Schon 1921 trafen sich diese beiden erfolgreichen Menschen auf einer Kreuzfahrt von Asien zurueck in die Staaten. Aber erst 1936 nachdem beide ihre Ehepartner verloren hatten, muss es wohl geknistert haben. 1937 jedenfalls wurde geheiratet und Owen kaufte Louise Washington Oaks als Hochzeitsgeschenk. Die Ehe hielt 25 Jahre bis Owen im Alter von 88 Jahren verstarb. 1965 folgte ihm Louise und vermachte ihr Grundstueck dem Bundesstaat Florida unter der Auflage, dass die von ihr angelegten Gaerten und Plantagen fuer die Oeffentlichkeit erhalten werden.

During the 1930s members of high society established a tradition of building winter residences in Florida. The subtropical climate is perfect for creating lavish gardens, plantations and parks. Until the present day some of these villas and estates can be visited and oftentimes you find yourself dreaming away of the good old days.

I have to admit I had never heard of Owen D. and Louise P. Young. But Mr. Young obviously was a very affluent men in his time. He was Chairman of General Electric and founder of RCA, he also served as advisor for several US-presidents. In 1929 time magazine even named him ‚Man of the Year‘. Louise on her part had committed herself to fashion. She developed a manufacture in the Philippines which created delicate lingerie with traditional fine hand embroidery which she designed. Already in 1921 Owen and Louise met on a cruise while sailing back to the US. But only in 1936 after both had lost their previous spouses they must have fallen in love. In 1937 they got married and Owen gave Louise Washington Oaks as a wedding gift. The marriage lasted 25 years until Owen passed away at age 88. Louise followed him 1965 and left Washington Oaks to the State of Florida. She specified the gardens be maintained for the enjoyment of the public.

20161221_11575420161221_11583720161221_12481020161221_12484220161221_12523020161221_125343

20161221_132210

This is what a abandoned highway looks like.

20161221_124931

Advertisements

10 Gedanken zu „Washington Oaks Gardens State Park, Florida VI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s