Amigurumi, Haekeln/Crochet, Imbolc Ball disasters, Two Pointy Stix Shop Items

Minako out of luck (Part III of the Imbolc ball)

All of a sudden Minako felt a tingle on her tongue. That pink drink had left a funny taste in her mouth and made her head woozy. She rapidly blinked her eyes but couldn’t shake off the feeling that something was wrong. And then she felt the floor come closer. She wished, she had passed out, but no such luck. As she lay on the floor she stared back at the faces coming into her field of sight. People were murmuring, some even laughed. Minako tried to get up and find the nearest exit to hide for the rest of her undignified life. As she scrambled to her feet she looked at her hands … shocked she realized her ivory skin had turned into light blue fur. In disbelief she looked in the direction of her legs and torso. Now was the moment to pass out … but still, no such luck. She fought down bile and helplessly looked at herself. Blue fur not only covered her hands and arms. Her legs, feet and basically her whole body had turned blue and furry. She swallowed hard and her tongue moved against huge, square teeth … this must be a nightmare!

Auf einmal fuehlte Minako ein Prickeln auf der Zunge. Dieser pinke Drink hatte ein merkwuerdigen Geschmack in ihrem Mund hinterlassen und ihr schwirrte der Kopf. Sie blinzelte mit den Augen, konnte aber das Gefuehl nicht loswerden, dass irgendwas nicht stimmte. Und dann kam ihr auf einmal der Boden entgegen. Sie wuenschte, sie waere einfach in Ohnmacht gefallen, aber so gnaedig war das Schicksal nicht. Auf dem Boden liegend schaute sie hoch in die Gesichter, die langsam in ihr Gesichtsfeld kamen. Manche Leute wisperten miteinander, andere lachten. Minako versuchte aufzustehen und sich durch den naechsten Ausgang zu verdruecken, um sich dann fuer den Rest ihres Lebens unter einem Stein zu verkriechen. Als sie versuchte auf die Beine zu kommen, fiel ihr Blick auf einmal auf ihre Haende … schockiert stellte sie fest, dass sich ihre zarte Haut in hellblaues Fell verwandelt hatte. Unglaeubig schaute sie in Richtung ihrer Beine und den Oberkoerper hinauf. Jetzt waere ein guter Moment in Ohnmacht zu fallen … aber wieder nichts. Sie kaempfte gegen die Uebelkeit und schluckte schwer. Blaues Fell bedeckte nicht nur ihre Arme und Haende sondern ihren ganzen Koerper. Als sie wieder schwer schlucken wollte, stiess ihre Zunge gegen grosse, eckige Zaehne … das muss ein Alptraum sein!

20180201_09140720180201_09141720180201_091420

8 thoughts on “Minako out of luck (Part III of the Imbolc ball)”

    1. Minako ist da so gar nicht Deiner Meinung … sie mag ihr blaues Fell ueberhaupt nicht. Ausserdem hat sie das Gefuehl, dass sie auch noch Mundgeruch bekommen hat. Life is a mess.

      Like

    1. Die Idee war sehr spontan und ungeplant. Aber das sind ja immer die besten. Nun muss Minako nur noch einen Weg finden, sich zurueckzuverwandeln oder sie bleibt ein Monster bis in alle Ewigkeit. Wer weiss, wer weiss?! 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s