Ausfluege/Trips, nevada, Reisen/Travel

Las Vegas – Hoover Dam – Lake Mead

Wenn man schon mal bis Las Vegas gekommen ist, kann man auch gleich noch den Hoover Dam mitnehmen. Der Weg von Las Vegas zum Hoover Dam ist circa 30 Meilen lang aber durch extrem hohe Besucherzahlen kann man da mitunter Stunden einplanen. Es staut sich wirklich extrem. Deshalb lohnt es sich vielleicht einen kleinen Stop im Visitor Center in Boulder, NV einzulegen. Dort gibt es kostenlose Infos, Karten, eine Pippibox und unsere Maedels haben jeder 2 riesige, kostenlose Poster von Las Vegas abgestaubt. Der Blick von dort ist auch einmalig!

If you’re already in Las Vegas you just might as well take a trip to Hoover Dam. It’s only 30 miles away. Sometimes though it will take you hours to get there because of the many tourists. It will pay off to stop by the Boulder, NV visitor center to pick up a few info materials and maps on the way. We also got two huge posters from Las Vegas for free. Also, the view from the visitor center to Lake Mead is awesome!

las vegas to hoover dam 1

driving out of Las Vegas towards the mountains … one of my favorite views!

las vegas to hoover dam 2
Boulder, NV Visitor Center has a beautiful view to Lake Mead
las vegas to hoover dam 3
traffic jam … at least you can take pictures while waiting

Die meisten kennen den Hoover Dam vielleicht aus dem ersten Transformers Film. Megatron ist im Hoover Dam versteckt und auch Bumble Bee landet spaeter dort als Gefaengener. Im Grossen und Ganzen sieht der Damm tatsaechlich aus wie im Film. Einer der Ansaugtuerme wird allerdings als Aufzug dargestellt … ich bin mir ziemlich sicher, dass die Staumauer nicht hohl ist und wohl auch keine Transformers oder Geheimmissionen verbirgt. Aber man weiss ja nie.

Most of you might know Hoover Dam from the Transformers Movies. Megatron was hidden in Hoover Dam and later Bumble Bee was also imprisoned there. In reality the dam looks very much like in the movie. One of the intake towers though had to pose as elevator … and I’m quite certain that there is no hollow space inside the retaining wall to hide transformers or secret missions but one can dream, right?!

Um den Damm zu sehen, gibt es verschiedene Moeglichkeiten: erstens kann man auf den kostenlosen Besucherparkplatz der Memorial Bridge fahren und dann ueber die Highwaybruecke laufen und sich den Damm ansehen. Da sollte man etwas Zeit mitbringen, es staut sich naemlich schon kilometerweit vorher.

To see the dam there a several possibilities, first of all you can stop by the parking lot at the Memorial Bridge and walk across the highway bridge to see the dam. But plan ahead you need a lot of time getting into the parking lot. There’s a good chance of a mile-long backup almost all the way to the visitor center in Boulder, NV!

Hoover Dam from Memorial Bridge 4
Hoover Dam from Memorial Bridge

Hoover Dam from Memorial Bridge 5

Das Lustige am Hoover Dam und der Bruecke ist, dass sich auf halben Weg ueber den Damm und die Bruecke die Zeitzone aendert. Man geht also um z.B. um 14.00 Uhr in Nevada los und kommt um 15.01 Uhr in Arizona an. Auf dem Rueckweg reist man dann sogar in die Vergangenheit. 🙂

Funny thing about Hoover Dam and the Bridge: Half way across the dam and the bridge the time zones change. So you start in Nevada at 2pm and get to Arizona at 3.01pm. On your way back you even travel into the past. 🙂

Hoover Dam ist ganz schon imposant. Ein paar Fakten gefaellig? … die Staumauer ist 212m hoch! 16.000 Leute haben am Staudamm ueber einem Zeitraum von 4 Jahren gearbeitet. 96 davon sind toedlich verunglueckt oder an Hitzschlag/Erschoepfung gestorben. Die 17 Turbinen erzeugen jaehrlich ungefaehr ca. 4 Milliarden kWh Strom – genug fuer 1,3 Millionen Menschen.

Hoover Dam is quite impressive. Want to hear some random facts? … The retaining wall is 212m high. 16,000 people worked on the projects for about 4 years. 96 of them died because of accidents, heat stroke or exhaustion. 17 turbines generate, on average, about 4 billion kilowatt-hours of hydroelectric power each year for use in Nevada, Arizona, and California – enough to serve 1.3 million people.

So after seeing the dam from the bridge you can actually go directly on the dam … if  you have 10 bucks and the patience for sitting in traffic. We figured the best way to get to the dam is actually leaving the car at one of the two (free) parking lots at the bridge and then walk through the transformer station down the steps to the parking deck (which costs 10 bucks per car) and you are right on the bridge! (It takes only 5 minutes)

Nachdem man den Damm von der Bruecke gesehen hat, kann man auch direkt auf dem Damm fahren … wenn man 10 Dollar hat und die Geduld sich den Verkehr anzutun. Wir haben festgestellt, dass der einfachste und kostenguenstigste Weg ist, dass man das Auto an einen der zwei Parklaetze an der Bruecke stehen laesst und dann ueber das Umspannwerk, ein paar Treppen und durch das Parkhaus (kostet 10 Dollar pro Auto) direkt zum Damm laeuft. (Dauert keine 5 Minuten!)

Hoover Dam 6

Hoover Dam egyptian angel 7
Winged Figures of the Republic in Boulder City, Nevada: A Norwegian-born sculptor created these soaring guardian angels at the entrance to Hoover Dam.

Hoover Dam substation 9

Hoover Dam Transformers elevator 8
Intake tower … or maybe secret elevator to Megatron

Hoover dam retaining wall 10Hoover dam outlet 11Hoover dam outlet 12Hoover Dam plaque 13

After the craziness of Hoover Dam because of the thousands of tourists you can might as well stop by Lake Mead. It’s not as crazy but still crowded. (As you probably know Lake Mead is the result of the impounded Colorado River. It’s quite a tourist attraction and a boating paradise.)

Nach dem Tourigerammel am Hoover Dam kann man auch gleich noch am Lake Mead anhalten. Dort ist es auch recht voll, allerdings nicht ganz so verrueckt wie am Hoover Dam. (Lake Mead ist uebrigens das Resultat des Hoover Dams – der aufgegestaute Colorado River ist nun ein beliebtes Urlaubsziel.)

Hoover Dam sign lake mead 14Hoover Dam lake mead 15